27. Mai 2015

@ ADAC Motorsport

Startschuss für den ADAC Motorboot Cup in Traben-Trarbach

Die Winterpause im Motorbootsport ist zu Ende. Am 30. und 31. Mai startet der ADAC Motorboot Cup in Traben-Trarbach (Landkreis Bernkastel-Wittlich) in die neue Saison. Auf einem Zwei-Bojen-Kurs geht es für die Teilnehmer an diesem Wochenende um die ersten Siege und Punkte. Das ADAC Motorboot Masters und der ADAC Jetboot Cup steigen erst zwei Wochen später am 13. und 14. Juni in Brodenbach (Landkreis Mayen-Koblenz) in die neue Saison ein.

In Traben-Trarbach gehört die Bühne den Talenten des ADAC Motorboot Cups noch alleine. Mit Titelverteidiger Sascha Schäfer (28, Muggensturm), Christian Tietz (36, Dresden), Max Stilz (17, Kernen), Christian Groß (24, Löf) und Isabell Weber (18, Rümmingen) nehmen fünf bekannte Gesichter an den Rennen teil. Mit Denise Weschenfelder (15, Karlsruhe) findet sich eine neue Starterin im Teilnehmerfeld. Nicht mehr mit dabei ist Ronny Mathys, der als amtierender Vizemeister in dieser Saison im ADAC Motorboot Masters an den Start geht.

@ ADAC Motorsport

Mission Titelverteidigung für Schäfer

Für Schäfer wird die Mission Titelverteidigung damit aber keinesfalls einfacher. "In unserer Klasse kann jeder gewinnen, es ist unglaublich ausgeglichen", sagt Schäfer. "Das ist ja der Sinn hinter dem Reglement mit einheitlichen Bootskörpern, Motoren und Propellern. Für mich als Titelverteidiger heißt das aber auch, dass die Gefahr besteht, dass ich plötzlich nicht mehr vorne mitfahre." Worauf es ankommt, weiß der 28-Jährige nach der erfolgreichen Meisterschaft im Vorjahr genau: "Vor allem auf Konstanz, gepaart mit ein bisschen Glück. Und der eine oder andere Sieg ist natürlich auch hilfreich." Die Konkurrenz schläft jedoch nicht und ist nach der langen Winterpause siegeshungrig. Stilz, der nach einer furiosen Debüt-Saison 2013 im Vorjahr nur einen Sieg holte, dürfte die hartnäckigen technischen Probleme aus der letzten Saison in den Griff bekommen haben. Beim Test in Lorch am Rhein überzeugte der 17-Jährige mit Spitzenzeiten.

"Wir sind perfekt auf das Rennen vorbereitet", freut sich Stilz auf den Saisonstart. Auch Routinier Tietz, der 2014 in seinem fünften Jahr im ADAC Motorboot Cup den ersten Sieg feiern konnte, hat große Ambitionen. "Wir wollen auf jeden Fall wieder unter die Top-Drei der Gesamtwertung", stellt er vor dem Saisonstart in Traben-Trarbach klar. Spannende Duelle sind somit auch in diesem Jahr programmiert. Im ADAC Motorboot Cup stehen in der Saison 2015 insgesamt sieben Rennwochenenden auf dem Programm. Auf die Rennen in Traben-Trarbach folgen die Läufe in Brodenbach (13./14. Juni), Lorch am Rhein (27./28. Juni), Kriebstein (1./2. August), Berlin-Grünau (22./23. August), Rendsburg (5./6. September) und Düren (26./27. September). Ab Brodenbach greifen auch die Teilnehmer des ADAC Motorboot Masters und des ADAC Jetboot Cup in das Geschehen ein.