10. Juni 2015

@ World-of-Powerboat

Volles Motorboot-Programm in Brodenbach

Volles Programm auf der Mosel: ADAC Motorboot Masters und ADAC Jetboot Cup starten am 13. und 14. Juni in Brodenbach (Landkreis Mayen-Koblenz) in die neue Saison. Zwei Wochen nach dem Saisonstart in Traben-Trarbach steht für den ADAC Motorboot Cup bereits die zweite Station in dieser Saison auf dem Programm. Für spannende Rennen ist an diesem Wochenende auf dem Zwei-Bojen-Kurs auf der Mosel in jedem Fall gesorgt. Insgesamt zehn Teams haben sich in dieser Saison für das ADAC Motorboot Masters eingeschrieben. Attila Horvath (38, Ungarn) und Adrian Maniewski (23, Polen) sorgen für internationales Flair im Starterfeld, dem auch acht deutsche Fahrer angehören. Neben dem amtierenden Meister Mike Szymura (21, Berlin) nehmen auch Uwe Brettschneider (50, Berlin), Dietmar Kaiser (47, Eisdorf), Uwe Schwarick (38, Königs-Wusterhausen), Torsten Stangenberg (39, Heidgraben) und Patrick Wiese (27, Bondorf) an der Saison teil. Eine gemeinsame Nennung gaben Christian Tietz (35, Dresden) und Jens Grau (43, Dresden) sowie Dominic Stahl (36, Untergruppenbach) und Jörn Lassig (39, Kahl am Main) ab. Diese beiden Duos werden sich im Laufe der Saison im jeweiligen Boot abwechseln.

Der ADAC Motorboot Cup hat das erste Rennwochenende der Saison 2015 bereits Ende Mai in Traben-Trarbach (Landkreis Bernkastel-Wittlich) erfolgreich hinter sich gebracht. Max Stilz (17, Kernen) gewann alle vier Rennen und kommt nicht nur als Gesamtführender, sondern auch als großer Favorit nach Brodenbach. "Es lief schon mal nicht schlecht beim Auftakt. Wir haben ein perfekt abgestimmtes Boot, das Team arbeitet perfekt zusammen und ich selbst blieb das ganze Wochenende fehlerfrei. Aber die Saison ist noch lang", sagt Stilz. Im ADAC Motorboot Cup und im ADAC Motorboot Masters stehen in Brodenbach jeweils zwei Sprint- und zwei Hauptrennen auf dem Programm. Im ADAC Jetboot Cup kommt erneut das bewährte Rennsystem aus dem Vorjahr zur Anwendung: Nach drei Wertungsläufen wird der Gesamtsieger des Events entsprechend der Platzierungen in den einzelnen Läufen gekürt. Am Samstag sind die ersten Rennen ab 13:05 angesetzt, am Sonntag geht es bereits um 10:40 Uhr los.

@ World-of-Powerboat

Neuer Teilnehmerrekord im ADAC Jetboot Cup

In sein zweites Jahr geht der ADAC Jetboot Cup, der erneut in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jetsport-Verein e.V. (DJSV) veranstaltet wird. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr stößt die Meisterschaft in dieser Saison auf noch größeres Interesse. Insgesamt 19 Teilnehmer und eine Teilnehmerin haben sich für die vier Klassen Runabout Open, Runabout Stick, Ski Open und Ski Stock eingeschrieben. Die Klasse Runabout Stock hat mit aktuell neun Einschreibungen das größte Starterfeld. Zudem nehmen vier Gaststarter an den Jetboot-Rennen in Brodenbach teil.

In der leistungsstärksten Klasse Runabout Open geht Aushängeschild Frank Wittling (46, Frechen) auf die Titelverteidigung los. "Es wird aber nicht leicht, denn die Konkurrenz im ADAC Jetboot Cup wird wohl härter als letzte Saison. Ich hoffe aber wieder auf maximalen Erfolg - sowohl in Deutschland, als auch international", so Wittling. Spannend dürfte es auch in der Klasse Ski Open werden, wo mit Titelverteidiger Klaus Rädge (45, Pfungstadt) und Angelo Mennillo (33, Straubing), dem Vorjahressieger der Klasse Ski Stock, gleich zwei Gesamtsieger der letzten Saison aufeinandertreffen und mit dem mehrfachen deutschen Meister Andre Wend (31, Viernheim) einen weiteren starken Gegner bekommen.