07. Juli 2015

@ World-of-Powerboat

Erfolgreicher Saisonstart der GT-15

Mit einem starken Teilnehmerfeld startete die Einsteigerkategorie GT-15 vom 20. - 21. Juni 2015 bei ihrem Auftakt im Obereiderhafen von Rendsburg in die neue Saison. Aufgrund von umfangreichen Baumaßnahmen am geplanten Austragungsort im Kieler Hafen, verlegten die Organisatoren von der Jugend-Motorboot-Gemeinschaft Schleswig-Holstein e.V. (JMG-SH e.V.) und des ADAC Schleswig-Holstein den ersten Schlagabtausch der Junioren kurzerhand in den Obereiderhafen von Rendsburg.

Auf seiner „Heimatstrecke“ musste sich der amtierende Champion Pierre-Andre´ Lösch dann einer stark auftrumpfenden Konkurrenz beugen. Der zehnjährige Jonas Weißbach aus Neumünster zeigte dem Meister wo es lang geht und sicherte sich den Sieg in Rendsburg. Lediglich der Vorjahresdritte Chiano Fohri aus Berlin konnte das Tempo mithalten und musste sich erst im Finale gegen Weißbach geschlagen geben. Den verbliebenen Podiumsplatz beim Saisonauftakt der GT-15 holte sich Maximilian Albrecht, der sich im „kleinen“ Finale gegen Sven Klenk durchsetzte. Dahinter komplettierten Dustin Scharf und Pierre-Andre´ Lösch die Top-6 der ersten Meisterschaftsrunde, zu der zwölf Nachwuchspiloten angetreten waren.

Ab einem Alter von 10 Jahren können sich ambitionierte Fahrer / Fahrerinnen in dieser Einsteigerklasse im Motorbootrennsport die ersten Sporen verdienen. Zum Einsatz kommen dabei bewährte Einrumpfboote, wegen ihres Aussehens auch „Dreikantfeilen“ genannt, die mit einem modernen und umweltfreundlichen, leisen 15 PS starken 4-Takt Außenborder ausgerüstet sind. Ausgetragen wird die GT-15 Meisterschaft in einem Match-Race Format, wie es auch in vielen anderen Motorsportarten und beim Segeln Anwendung findet. Neben dem Erlernen von Regelwerk und Fahrtheorie, liegt das Augenmerk vor allem auf der Sicherheit und dem Umgang mit dem Boot.

Nach der 2014 erstmals ausgetragenen GT-15 Meisterschaft geht es für die zukünftigen Motorboot-Champions 2015 als nächstes vom 22. – 23. August in Berlin-Grünau, vom 05. – 06. September in Rendsburg und vom 26. – 27. September in Düren um Meisterschaftspunkte.